Unsere Schulh├╝ndin Alma

Tierische berufliche Orientierung

Auch Hunde entscheiden sich immer ├Âfter f├╝r einen Beruf. In Almas Fall ist die Wahl auf den Schulhund-Job gefallen.

Alma ist am 4. Juli 2022 in der N├Ąhe von Potsdam geboren. 

b476c539 67b0 4f71 8fb2 afc98cf26d74 Almas erste Tage im B├╝ro.

 

Alma lebt bei Frau Richter und macht von klein auf Erfahrungen mit der Schulgemeinschaft, dem Alltag in und rund um die Schule. Sie zeigt ein sehr ruhiges (au├čerhalb der Pubert├Ąt) und freundliches Wesen, lernt gern und geht offen auf Menschen und andere Tiere zu.

9995ebcb 0876 47f9 9507 89a2977d6a14 Alma bei einer kurzen Auszeit im BSO-B├╝ro.

Alma absolviert eine umfassende Ausbildung zusammen mit Frau Richter in Zusammenarbeit mit LILAHUND.

 

17C7CFD9 9E62 41A9 9523 67A0B823EEA7

Alma 2023 an der Ostsee mit der 10.23

 

 

Warum ist eine Schulh├╝ndin sinnvoll?

F├Ârderung sozialer Kompetenzen der SuS

  • F├Ârderung der Empathie. Die SuS nehmen intensiv Anteil an den Gem├╝tslagen des Tiers und bem├╝hen sich sehr sie aufzumuntern oder bei Laune zu halten.
  • Abbau von ├ängsten. In Berlin leben offiziell etwas mehr als 98000 Hunde. Die Dunkelziffer liegt wesentlich h├Âher. Durch die Auseinandersetzung mit dem Schulhund lernen die SuS einen sicheren Umgang mit Hunden und ihren Verhaltensweisen und k├Ânnen ggf. sogar ├ängste abbauen.
  • Freude am Schulbesuch: Viele Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler kommen wegen eines Schulhundes zur Schule und besuchen diesen in den Pausen freiwillig.
  • ├ťbernahme von Verantwortung f├╝r ein Lebewesen und gegenseitige Hinweise zur Einhaltung der Regeln (Entlastung der Lehrkraft)
  • Ruhe im Unterricht: gegenseitige Hinweise der SuS leise zu sein, da Hunde Ger├Ąusche lauter wahrnehmen und man den Hund auch eher nicht st├Âren m├Âchte, wenn dieser schl├Ąft.
  • Erziehung zur M├╝llvermeidung: weniger/gar keine Diskussionen, ob jemand etwas aufhebt, was er nicht fallen gelassen hat. Die m├Âgliche Gefahr f├╝r den Schulhund durch M├╝ll wirkt positiv auf den Umgang mit dem Klassenraum und dem Schulmobiliar.

F├Ârderung des Lern- und Arbeitsverhaltens

  • Wahrnehmungsf├Ârderung
  • Ein Schulhund wirkt als ÔÇ×BelohnungÔÇť sehr motivierend auf manche SuS. (Bsp.: Der Hund darf erst gestreichelt werden, oder macht mit euch Kunstst├╝cke, wenn ihr fertig seid mit Abschreiben/euren Aufgaben usw.)
  • Ein Hund kann in vielen Unterrichtsf├Ąchern als Beispiel eingebunden werden, und erh├Âht das Interesse der SuS am Thema. (Lebenswirklichkeit und Sch├╝lerorientierung)

Nat├╝rlich eignet sich nicht jeder Hund oder H├╝ndin als Schulhund.

Er oder sie muss wesentliche Grundvoraussetzungen mit sich bringen. Wichtige Wesensmerkmale sind Aggressionslosigkeit, Menschenbezogenheit, Geduld und Gelassenheit. Ein Schulhund sollte belastbar sein, da er unter Umst├Ąnden mit Situationen konfrontiert wird, die eine hohe Wesensfestigkeit voraussetzen und daher auch ├╝ber einen guten Grundgehorsam verf├╝gen.

An der Kopernikus-Oberschule m├Âchten wir den bestm├Âglichen Arbeits- und Lebensort f├╝r unsere Kolleg:innen und nat├╝rlich auch f├╝r unseren Schulhund bieten. Daher erf├╝llen wir freiwillig bestimmte Richtlinien f├╝r Schulhunde in ganz Deutschland (freiwillige Selbstverpflichtung ┬ľ www.schulhundweb.de). Dazu geh├Âren beispielsweise: 

Ausbildung

  • Alma wird mit Hilfe von Lilahund zum P├Ądagogik-Schulhund ausgebildet zusammen mit Frau Richter. Wir werden ├╝ber die Pr├╝fungen und Fortschritte berichen.

Hygiene

  • Gesundheitsattest des Tierarztes, der eine gute Allgemeinverfassung, regelm├Ą├čige Entwurmung oder/und Kotproben, vorgeschriebene Impfungen und Ektoparasitenprophylaxe attestiert.
  • Der Schulhund wird in das Hygienekonzept der Schule aufgenommen.
  • Der Hund darf keinen Zugang zur Lehrk├╝che oder Teek├╝che erhalten, in der Lebensmittel zubereitet werden.
  • Kein Einsatz bei allergisch-reagierenden SuS.
  • Eine M├Âglichkeit zum H├Ąndewaschen ist in naher Umgebung gew├Ąhrleistet (Desinfektionsmittel in den R├Ąumen ist vorhanden bzw. wird mitgef├╝hrt)

Einsatz

  • Der Einsatz des Schulhundes erfolgt nur im Team Hund/Hundef├╝hrerIn.
  • Die M├Âglichkeit des selbstst├Ąndigen R├╝ckzugs des Hundes auf einen eigenen, ungest├Ârten Ruheplatz ist gew├Ąhrleistet.
  • Der Einsatz in Fachr├Ąumen ist grunds├Ątzlich zu vermeiden.

Klischeefrei

logo mit schrift klein

SOR

logo qualitaetssiegel cmyk 22 26

die schulk├Âche grundschulverpflegung berlin