Deutsch an der Kopernikus-Oberschule

Fachbereich Mitglieder„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“  (Ludwig Wittgenstein)

Dieses Zitat von Wittgenstein kann man sehr kontrovers diskutieren und nicht jede*r wird dieser Aussage uneingeschrĂ€nkt zustimmen. Aber es verdeutlicht: 

Sprache stellt einen elementaren Bestandteil unserer IdentitĂ€t dar und ist sowohl fĂŒr unsere individuelle als auch soziale Entwicklung unentbehrlich. 

In der Schule fĂ€llt die komplexe Aufgabe, die Sprachentwicklung und das SprachgefĂŒhl zu bilden und zu fördern, in besonderem Maße dem Fach Deutsch zu. 

- Sprechen und Zuhören, 

- Schreiben und Lesen, 

- Umgang mit Texten und Medien sowie 

- Sprachwissen und Sprachbewusstheit entwickeln

sind die prozessbezogenen Kompetenzen, die im Deutschunterricht erworben werden. Verschiedene Methoden und Arbeitstechniken werden mit den Inhalten der einzelnen Kompetenzbereiche verknĂŒpft.

Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, muss der Deutschunterricht vieles leisten: Die Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse der SchĂŒlerinnen und SchĂŒler mĂŒssen ĂŒber die Jahre stets weiterentwickelt werden, altersangemessene LektĂŒren aller Art weiten den Blick der Kinder auf die Welt und sich selbst, verschiedene Aufsatzformen stĂ€rken das Ausdrucksvermögen, die Auseinandersetzung mit zahlreichen Medien hilft bei der Orientierung in der digitalen Welt.

Aber das ist bei Weitem nicht alles: KerngeschĂ€ft ist besonders das UnterrichtsgesprĂ€ch. Hier lernen SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, sich auszudrĂŒcken, Positionen einzunehmen, sich in andere hineinzuversetzen und zuzuhören, im Miteinander Ergebnisse zu formulieren und Lösungen zu entwickeln. Und dies in ganz unterschiedlichen Sozial- und Darstellungsformen - unter anderem auch im szenischen Spiel.

Daraus lĂ€sst sich - wie der Rahmenlehrplan einfordert - schließen: 

Die Auseinandersetzung mit Literatur und die Arbeit an der eigenen Sprache sind Bausteine in der Entwicklung der Persönlichkeit der SchĂŒler und SchĂŒlerinnen und ermöglichen die BewĂ€ltigung der Anforderungen des tĂ€glichen Lebens und der Berufswelt.

Der Deutschunterricht trĂ€gt damit zur Erweiterung ihrer Welt bei.  

Hier geht es zum Padlet des Fachbereichs.

Roswitha Monte (Fachbereichsleitung Deutsch) und Annika Schmidt-Kotsch (Fachleitung Deutsch)

SOR

die schulköche grundschulverpflegung berlin

Klischeefrei

170710 PSW Logo QS jahr11035 2

modul logo