Deutsch an der Kopernikus-Oberschule

Fachbereich MitgliederÔÇ×Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.ÔÇť  (Ludwig Wittgenstein)

Dieses Zitat von Wittgenstein kann man sehr kontrovers diskutieren und nicht jede*r wird dieser Aussage uneingeschr├Ąnkt zustimmen. Aber es verdeutlicht: 

Sprache stellt einen elementaren Bestandteil unserer Identit├Ąt dar und ist sowohl f├╝r unsere individuelle als auch soziale Entwicklung unentbehrlich. 

In der Schule f├Ąllt die komplexe Aufgabe, die Sprachentwicklung und das Sprachgef├╝hl zu bilden und zu f├Ârdern, in besonderem Ma├če dem Fach Deutsch zu. 

- Sprechen und Zuh├Âren, 

- Schreiben und Lesen, 

- Umgang mit Texten und Medien sowie 

- Sprachwissen und Sprachbewusstheit entwickeln

sind die prozessbezogenen Kompetenzen, die im Deutschunterricht erworben werden. Verschiedene Methoden und Arbeitstechniken werden mit den Inhalten der einzelnen Kompetenzbereiche verkn├╝pft.

Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, muss der Deutschunterricht vieles leisten: Die Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler m├╝ssen ├╝ber die Jahre stets weiterentwickelt werden, altersangemessene Lekt├╝ren aller Art weiten den Blick der Kinder auf die Welt und sich selbst, verschiedene Aufsatzformen st├Ąrken das Ausdrucksverm├Âgen, die Auseinandersetzung mit zahlreichen Medien hilft bei der Orientierung in der digitalen Welt.

Aber das ist bei Weitem nicht alles: Kerngesch├Ąft ist besonders das Unterrichtsgespr├Ąch. Hier lernen Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler, sich auszudr├╝cken, Positionen einzunehmen, sich in andere hineinzuversetzen und zuzuh├Âren, im Miteinander Ergebnisse zu formulieren und L├Âsungen zu entwickeln. Und dies in ganz unterschiedlichen Sozial- und Darstellungsformen - unter anderem auch im szenischen Spiel.

Daraus l├Ąsst sich - wie der Rahmenlehrplan einfordert - schlie├čen: 

Die Auseinandersetzung mit Literatur und die Arbeit an der eigenen Sprache sind Bausteine in der Entwicklung der Pers├Ânlichkeit der Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen und erm├Âglichen die Bew├Ąltigung der Anforderungen des t├Ąglichen Lebens und der Berufswelt.

Der Deutschunterricht tr├Ągt damit zur Erweiterung ihrer Welt bei.  

Hier geht es zum Padlet des Fachbereichs.

Roswitha Monte (Fachbereichsleitung Deutsch) und Annika Schmidt-Kotsch (Fachleitung Deutsch)

SOR

die schulk├Âche grundschulverpflegung berlin

Klischeefrei

170710 PSW Logo QS jahr11035 2