Schulprofil

Berufs- und Studienorientierung

Eine besondere Stärke unserer Schule besteht darin, schon während der Schulzeit die Schülerinnen und Schüler auf ihre weitere berufliche Perspektive vorzubereiten. Dazu gibt es eine Vielzahl von Projekten, Beratungen und Praktika, die in unterschiedlichen Klassenstufen angeboten werden. Zu diesen Angeboten zählen zum Beispiel eine Potenzialanalyse, der "Girls' Day" und "Boys' Day", mindestens ein Betriebspraktikum (drei Wochen in Klasse 9), eine Projektwoche zur Berufs- und Lebenorientierung (in Klasse 10) und verschiedene Besuche in Betrieben, Oberstufenzentren oder Universitäten. Eine ständige Berufsberatung befindet sich in unserem Haus.

Die Jugendlichen lernen durch diese Projekte ihre Stärken kennen, können Einblicke in verschiedene Berufs- und Studienfelder erhalten, machen  eigene praktische Erfahrungen und erhalten Unterstützung und Hilfe bei ihrer Bewerbung oder beim Übergang in weiterführende Schule oder Universitäten.

Für unsere Bemühungen in diesem Arbeitsschwerpunkt haben wir als Auszeichnung 2014 und 2018 von der Industrie- und Handelskammer das Siegel "Exzellente berufliche Orientierung" erhalten, auf das wir sehr stolz sind.


Soziales Lernen

Es ist der Auftrag der Schule Persönlichkeiten heranzubilden, die sich ihrer Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit bewusst sind, so steht es im Schulgesetz. Deshalb stellt an der KOS das soziale Lernen ebenfalls einen Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit dar. Bei uns trainieren die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband einen Umgang miteinander, der von Wertschätzung und Toleranz geprägt ist, gerade weil hier unterschiedliche Menschen mit verschiedenen Neigungen und Vorstellungen zusammenkommen.

Dieser Lernprozess wird begleitet und unterstützt von den Klassenlehrer*innen und Sozialarbeiter*innen und erweitert durch verschiedene Maßnahmen wie eine Teambildungswoche, Kommunikationstraining, Mediation und Konfliktbewältigung. Wir sind eine "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage", unsere Patin in diesem Verbund ist die Schauspielerin und Regisseurin Adriana Altaras.

Unsere Schülerinnen und Schüler engagieren sich im Ehrenamt und setzen sich im Rahmen unseres Projektes "Soziales Lernen" in verschiedenen Einrichtungen wie Kindergärten, Altersheimen, bei der Feuerwehr, im Sportverein oder beim DRK für andere ein und absolvieren dort Arbeitsstunden. Zusammen mit 150 anderen Schulen aus 15 Bundesländern nehmen wir teil am Netzwerk "Lernen durch Engagement", welches unter anderem von der Freudenberg Stiftung gefördert wird.

 

DSC1572 neu

 

SOR

170710 PSW Logo QS jahr11035 2

modul logo

die schulköche grundschulverpflegung berlin