interessierte UNESCO-Projektschule 🏛️

Seit 2020 bemühen wir uns als Schulgemeinschaft zusammenzutragen, wie viele Projekte an unserer tollen Schule vorhanden sind. Und trotz Corona waren es sogar noch mehr als gedacht. Von "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage", Beratung und Bibliothek zu Diversity & sexueller Vielfalt, der Umuganda-Garten, de Arbeit mit den Kultur-Agenten bis hin zu unserem bekannten Mediationsteam - die Liste wurde immer länger.
Somit war klar, dass wir uns über die Auszeichnung als UNESCO-Projektschule informieren müssen und das nächste Ziel in Angriff nehmen.

United
N
ations

Educational
Scientific
Cultural and Communication
Organisation

Als interessierte Unesco-Projektschule engagiert sich die Kopernikus-Oberschule im Unesco-Netzwerk, das in Deutschland rund 300, weltweit über 11500 Schulen umfasst. Die UNESCO-Projektschulen in Deutschland arbeiten eng zusammen und profitieren vom weltweiten Austausch mit über 11.500 UNESCO-Projektschulen in 182 Ländern.

Die Leitlinien der Unesco: Menschenrechtsbildung und Demokratieerziehung, Interkulturelles Lernen, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Global Citizenship, Freiheit und Chancen im Digitalen Zeitalter und UNESCO-Welterbeerziehung sind mittlerweile in unseren Curricula fest verankert und haben großen Einfluss auf den Unterricht sowie das Schulleben gewonnen.

DUK Projektschulen Grafik Abb02

© Deutsche UNESCO-Kommission / Panatom

Am 25. September 2015 wurden in New York die 17 „Ziele für nachhaltige Entwicklung“ von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Die Orientierung an den nachhaltigen Entwicklungszielen - der sogenannten Agenda 2030 - verpflichtet die Staaten des globalen Nordens und Südens gleichermaßen, relevante Verbesserungen in den 17 benannten Zielbereichen der SDGs zu erreichen.

Als UNESCO-Projektschule und Teilnehmer am „Climate Action Projekt“ versuchen wir zur Verwirklichung der Ziele in allen Bereichen des Schullebens und darüber hinaus beizutragen. Das Netzwerk der Unesco-Projektschulen ist Akteur und Impulsgeber zur Erreichung der Bildungsagenda 2030 in den Bereichen Global Citizenship Education und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Besondere Bedeutung erhält in der Arbeit der Unesco-Schulen das Ziel 4.7. Bis 2030 sicherstellen, dass alle Lernenden die für nachhaltige Entwicklung notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, u.a. durch Bildung für nachhaltige Entwicklung, Global Citizenship Education und Wertschätzung kultureller Vielfalt. 

Welchen Beitrag leisten wir als interessierte UNESCO Projektschule?

Als UNESCO-Projektschule haben wir in unserem Leitbild und in unserer täglichen pädagogischen Arbeit die Ziele und Werte der UNESCO verankert. Wir setzen uns damit für Frieden, Weltoffenheit und nachhaltige Entwicklung ein.
Die kontinuierliche Arbeit im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung wird durch ein Wahlpflicht-Kurs aus Schülerinnen und Schülern Jahrgangs, sowie einer festen Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern gewährleistet, die regelmäßig Ideen sammeln, Projekte planen und durchführen.
Zukünftig werden diese Schüler:innen als Multiplikatoren informieren ihre Mitschülerinnen und Mitschüler über die neuesten Unesco-Aktivitäten und sorgen damit für eine beständige Aufmerksamkeit den Schwerpunkt-Themen gegenüber. 

Unesco-Tage

Als Unesco-Schule feiern wir die Unesco-Gedenktage in besonderer Form
Jg. 5 – Welttag des Buches – 23.04.
Jg. 6 – Welttag der Kinderrechte – 20.11.
Jg. 7 – Welttag des Waldes – 21.03.
Jg. 8 – Welttag des Wassers – 22.03.
Jg. 10 – Welttag der Menschenrechte – 10.12.
Oberstufe – Europatag – 09.05. In allen Jahrgängen – Friedenstag – 21.09.

Unesco-Projekttag

Ab 2023/24 möchten wir einmal Jahr einen sogenannten Unesco-Projekttag durchführen. Die gesamte Schule arbeitet an diesem Tag zu jeweiligen thematischen Schwerpunkten, wie zum Beispiel zum Thema "Transformation konkret".

Artikel zum Thema

folgt noch....

Klischeefrei

SOR

logo qualitaetssiegel cmyk 22 26

die schulköche grundschulverpflegung berlin