Bild KOS 03 physik 03 BJSP2 fachbereich musik 07 KOS4

Termine  

   

Intern  

   

Den Förderverein unterstützen !  

   

Ein Amerikaner in Berlin - Lesung mit Morton Rhue    

Die Erde - unbewohnbar, ein ferner Planet und eine gefährliche Kreatur. Das ist die Umgebung, in der Ismael, der Held des Buches, leben muss. Er arbeitet auf einem Walfangschiff und geht auf die Jagd nach einer Kreatur. Lesung Rhue 2Kommt das nicht irgendwie bekannt vor? Ja, es erinnert an den Roman „Moby Dick“, der von der Jagd auf einen großen Wal erzählt. Und es ist zugleich eine Parallele zum neuen Roman des US-Autors Morton Rhue. Dieser war am 24. März zu Gast im Schlossparktheater Steglitz. Und 104 SchülerInnen unserer Schule waren dabei!

 

 

Morton Rhue, Autor des weltbekannten Buches „Die Welle“, stellte sein neues Werk vor. Dabei las er nicht nur, sondern erklärte auch, warum er sein neues Werk auf einem fremden Planeten spielen lässt. Rhue ist der Meinung, dass die gefährlichste Spezies auf der Erde nicht die Dinosaurier oder andere Arten sind, sondern der Mensch selbst. Dieser sei verantwortlich für die Zerstörung der Umwelt. Diese beschreibt er in seinem Roman. Dass er die Erde verlassen müsse, dafür sei der Mensch selber verantwortlich.

Mit ruhiger Stimme, aber auch viel Sinn für Humor, las Morton Rhue, unterstützt von einer Dolmetscherin, aus seinem Roman. Allzu viel verriet er nicht über den Inhalt, aber die Schülerinnen und Schüler lauschten ihm gebannt.

Die letzte halbe Stunde beantwortete Rhue Fragen, wobei man erfuhr, dass er jeden Tag mehrere Stunden an seinen Büchern arbeitet. Er habe immer zeitgenössische Probleme in seinen Büchern behandelt, ob dies nun um Diktaturen („Die Welle“), Amoklauf („Ich knall euch ab“) oder um die Radikalisierung muslimischer Jugendlicher („Dschihad online“) geht. Auf die Frage, ob seine Bücher Botschaften vermitteln, antwortete er, dass diese ja die Story zusammen hielten. Somit wären diese besonders wichtig – gerade für gute Jugendliteratur. Ein Geheimnis verriet er noch: Bei der Kreatur in seinem Buch handelt es sich nicht um einen Wal, sondern um einen …. Aber das könnt ihr ja selber lesen.

Hier gibt es einen Link zum Buch und den ersten Seiten des Buches:

QR1